Akupunktur

Akupunktur ist eine alte chinesiche Behandlungsmethode, die durch physikalische Reize (mittels Nadel oder Laser) Einfluss auf das energetische Gleichgewicht des Körpers nimmt, die Selbstheilungskräfte aktiviert, Blockaden löst und somit Schmerzen lindern und gestörte Organfunktionen wieder in Gang bringen kann.

 

Die Tierakupunktur kann somit bei folgenden Erkrankungen helfen oder unterstützend - bspw. neben der Physiotherapie - eingesetzt werden:

  • Bewegungsstörungen
  • Knochen- und Gelenkprobleme
  • Chronische Erkrankungen
  • Allergien
  • alle reversiblen Erkrankungen
  • u.v.a.m.

Als Grundgedanke kann gelten:

Akupunktur heilt alles, was gestört ist,

aber nicht, was zerstört ist!

 

Im Gegensatz zur westlichen Medizin, die mit wissenschaftlicher Methodik konkrete Ursachen und Erkrankungen betrachtet, sieht die Akupunktur bzw. die Traditionelle Chinesische Medizin den Menschen oder das Tier als Gesamtgefüge und sucht nach Ungleichgewichten im energetischen Gleichgewicht.

 

In meinen Augen sollten immer beide Betrachtungsweisen nebeneinander stehen und nicht als Konkurrenz gesehen werden. Es ist von Fall zu Fall abzuwägen, welche Herangehensweise die sinnvollere und vielleicht auch schonendere, aber eben auch die effektivere ist! Keine der Methoden sollte den Anspruch erheben, die einzig wahre zu sein!